Zahnpflege – aber bitte vegan

05.11.2021

Immer mehr Menschen verzichten auf Produkte tierischen Ursprungs. Damit sie bei der Zahnhygiene keine Abstriche machen müssen, bieten inzwischen auch einige Zahnärzte vegane Alternativen an: zum Beispiel eine tierversuchsfreie und vegane Zahnreinigung.

Vegane Zahnpflege I Quelle: unsplash

Warum vegane Zahnreinigung?

Es gibt viele gute Gründe, vegan zu leben: Wer auf tierische Produkte verzichtet, lebt umweltfreundlicher, nachhaltiger und tut etwas für den Tierschutz. Und bei richtiger Umsetzung ist eine vegane Ernährung auch gesund. Deshalb gibt es in den Supermarktregalen auch immer mehr vegane Alternativen zu herkömmlichen Produkten. Dieser Trend macht auch nicht vor Zahnarztpraxen halt. Einige von ihnen bieten inzwischen Alternativen bei der professionellen Zahnreinigung (PZR) und auch bei anderen Leistungen an, bei denen sie ausschließlich vegane und tierversuchsfreie Produkte verwenden.

Professionelle vegane Zahnreinigung: keine Abstriche für Veganer bei der Zahngesundheit

Professionelle Zahnreinigung (PZR) ist eine wichtige Ergänzung zur zahnärztlichen Vorsorge und zur täglichen häuslichen Zahnpflege. Doch während man beim Kauf von Zahnpasta und anderen Hygieneprodukten selbst aufs Etikett schauen kann, weiß man beim Zahnarztbesuch in der Regel nicht, welche Produkte verwendet werden. Einige Zahnarztpraxen bieten deshalb unter dem Label vegane PZR, vegane Prophylaxe oder vegane Zahnreinigung eine professionelle Zahnreinigung an, bei der man sich sicher sein kann, dass keine Inhaltsstoffe tierischen Ursprungs und auch keine Produkte, die in Tierversuchen getestet wurden, eingesetzt werden.

Von der Vorsorge bis zur Wurzelbehandlung cruelty free

Noch einen Schritt weiter geht die vegane Zahnheilkunde. In der "veganen Zahnarztpraxis" bekommt man auch bei anderen Zahnarzt-Leistungen – von der Zahnfüllung übers Bleaching bis hin zur Wurzelbehandlung – die Garantie, dass keine Tiere leiden mussten.

Vegane Zahnmedizin: Gibt es Grenzen?

Zu den meisten Produkten, die in der zahnärztlichen Behandlung verwendet werden, gibt es gleichwertige vegane Alternativen. Sollte ein nicht veganes Produkt im Einzelfall besser geeignet sein, kann der Zahnarzt dies mit Ihnen besprechen, damit Sie eine informierte Entscheidung treffen können.

Wie sieht es mit Nachhaltigkeit in der Zahnmedizin aus?

Vegane Ernährung und Mundgesundheit I Quelle: pixabay

Oft geht ein veganer Lebensstil mit dem Wunsch nach Nachhaltigkeit und Ökologie einher. Manche Zahnarztpraxen, die die veganen Produkte im Programm haben, achten auch in anderen Bereichen auf Nachhaltigkeit und verwenden z. B. Verbrauchsmaterial aus nachwachsenden oder biologisch abbaubaren Rohstoffen. Hier muss man natürlich immer den Hygiene-Aspekt mit dem Öko-Aspekt abwägen.

Tipp: Vegane Ernährung und Mundgesundheit

Übrigens: Wer sich vegan ernährt, kann ein erhöhtes Risiko für Vitaminmangel haben – z. B. Vitamin B2 und Vitamin B12. Ein Mangel an diesen Vitaminen kann sich auch negativ auf die Mundgesundheit auswirken, genauso wie ein Kalzium- und Vitamin-D-Mangel. Veganer essen auch tendenziell mehr Obst, das durch die enthaltenen Fruchtsäuren den Zahnschmelz angreifen kann. Deshalb sollten Veganer keinesfalls auf Vorsorge und Zahnreinigung beim Zahnarzt verzichten – und auch nicht auf fluoridhaltige Zahnpasta. Wer hier auf plastikfreie Alternativen wie etwa Zahnputztabletten zurückgreifen will, sollte unbedingt darauf achten, dass der Fluoridgehalt stimmt.

Quellen: 

  • Das Gesundheitsportal medondo.health
  • Atarbashi-Moghadam F, Moallemi-Pour S, Atarbashi-Moghadam S, Sijanivandi S, Akbarzadeh Baghban A (2020): Effects of raw vegan diet on periodontal and dental parameters. Tzu Chi Med J . 2020 Jan 17;32(4):357-361.
  • Mazur M, Bietolini S, Bellardini D, LussiA, Corridore D, Maruotti A, Ottolenghi L, Vozza I, Guerra F (2020): Oral health in a cohort of individuals on a plant-based diet: a pilot study. Clin Ter. Mar-Apr 2020;171(2): e142-e148.
  • Al-Haboubi M, Zoitopoulos L, Beighton D, Gallagher JE. The potential benefits of sugar-free chewing gum on the oral health and quality of life of older people living in the community: a randomized controlled trial. Community Dent Oral Epidemiol. 2012 Oct;40(5):415-24. doi: 10.1111/j.1600-0528.2012.00685.x. Epub 2012 Apr 26. PMID: 22533799.
  • Rychlik R, Kreimendahl F, Blaich C, Calache H, Garcia-Godoy F, Kay E, Si Y, Zilberman D, Zimmer S. A global approach to assess the economic benefits of increased consumption of sugar-free chewing gum. Am J Dent. 2017 Apr;30(2):77-83. PMID: 29178768.
  • Stoll, A (03. April 2020). Wie oft sollte man Zähne putzen? Sind elektrische Bürsten besser? Augsburger Allgemeine. Link
  • Bundeszahnärztekammer, Colgate-Palmolive (o.J.). Vorbeugen ist besser als Bohren. Effektive Mundhygiene und Kariesprophylaxe. Monat der Mundgesundheit. Link
  • Stiftung Warentest (2012). Fünf Minuten ideal. Link
  • Stiftung Warentest (2019). So pflegen Sie die Zähne richtig. Link
  • Antezack A, Monnet-CortiV. Oral and periodontal hygiene in orthodontic patients. Orthod F. 2018 Jun;89(2):181-190
  • James P, Worthington H V, Parnell V, Harding M, Lamont T, Cheung A, Whelton H, Riley R. Chlorhexidine mouthrinse as an adjunctive treatment for gingival health. Cochrane Database Syst Rev. 2017 Mar 31;3(3)
  • Takenaka S, Ohsumi S, Noiri Y. Evidence-based strategy for dental biofilms: Current evidence of mouthwashes on dental biofilm and gingivitis. Jpn Dent Sci Rev. 2019 Nov;55(1):33-40
  • Camboni S, Donnet M. Tooth Surface Comparison after Air Polishing and Rubber Cup: A Scanning Electron Microscopy Study. J Clin Dent. 2016 Mar;27(1):13-18
     
Beratung
Termin
Portal
Anrufen 0581 38959580
Nach oben